HERSTELLER VON BIO-KRÄUTERBEER® und TERRA BIO POWER®

Mit uns verbinden ...

Auch bei Oekoportal.de

Sie finden uns auch auf:
Facebook®
XING®

Homepage » Produkte + Informationen » Produkte für Natur, Boden und Gewässer » BAT - Mineralien » BAT - Mineral für Schweinegülle, Jauche und Festmist

BAT - Mineral für Schweinegülle, Jauche und Festmist

Bio Aktiv Schweinegülle bewirkt:

  • Das Rühren entfällt oder stark reduziert
  • Gleichmäßige Homogenisierung
  • Optimale Düngewirkung
  • Keine Verätzung der Pflanzen
  • Gleichmäßige Nährstoffverteilung
  • Reduzierung von Schadstoffen
  • Erhebliche Geruchsminderung
  • Verbesserung des Stallklimas
  • Auflösung von Schwimm
  • Schrittweiser Abbau der Altlasten

Schluss mit...

  • Häufigen Rühren
  • Hohen Stickstoffverlusten
  • Anaerober Umsetzung der Gülle
  • Der Bildung von Faulgasen
  • Der Bildung von Leichengiften
  • Krankheitserregern aus der Fäulnis
  • und Sinkschichten
  • Belastung durch üblen Geruch in Stall
  • Die Fliegenplage geht zurück
  • Kosten
  • und Zeitersparnis

Dosierung:

für 100 m³Gülle/Jauche werden nur 1 bis 2 kg benötigt. Bei Ersteinsatz von BAT- Mineral Schweine Gülle und Jauche werden unter Umständen auch bis zum doppelten des empfohlenen Wertes bis zur Umsetzung gebraucht.

Anwendung:

Ein bis zwei Esslöffel in eine Gießkanne geben und die Rosten und Güllekanäle gießen. Gleichfalls auch für den Boden. In den Güllevorratsbehälter werden bezogen auf die Gesamtmenge Gülle über einen Wasserstrahl das eingerührte Pulver hinzugegeben. Wird das Pulver über den Güllewagen eingerührt und anschließend in den Vorratsbehälter zurückgepumpt, so ist die Vermischung besonders intensiv.

Bestellung:

  • Eimer zu 5 kg Quarzmehl
  • Eimer zu 10kg Quarzmehl

Dosierung für Gülle und Jauche Schweinegülle

  • für 1 m³ 0,1 kg in 10 l Wasser
  • bis 10 m³ 0,5 kg in 20 l Wasser
  • bis 20 m³ 0,6 kg in 30 l Wasser
  • bis 50 m³ 1 kg in 100 l Wasser
  • bis 100 m³ 1,5 kg bis 2,5 kg in 100 l Wasser

einrühren/einschlämmen und der Gülle zugeben.

Für die ständige Anwendung: Pro Tag und Tier 2 bis 5 g Bio Aktiv Gülle und Jauche zugeben!

Bei Altlasten oder beim erstmaligen Einsatz bis 2,5 kg pro 100 m³ !

Link: Zusammensetzung Quarzmehl und Quarzsand

 

Handhabung in der Güllegrube:

1,5 kg pro 100m³ in die vorhandene Gülle einrühren. wird BAT- Mineral von Anfang an und regelmäßig im Stall eingesetzt, ist die Anwendung in den Außenbehältern überflüssig. Erforderlich ist in jedem Fall, dass das Bio Aktiv in den flüssigen Teil der Gülle gelangt, d.h. durch eventuelle Schwimmschichten hindurch. U.U. bietet sich der Güllewagen an. Nach dem Einpumpen mit dem Güllewagen ist es sinnvoll, noch einmal eine Wagenfüllung ab- und wieder hineinpumpen (Vermischungseffekt), wenn keine Möglichkeit besteht, die Gülle zur Verteilung kurz zu rühren. Es ist unbedingt auf ausreichend Wasser zu achten.

Güllekeller:

Einsatzmenge nach Dosierungstabelle. Nach jeder Entleerung, die entsprechende Menge Bio Aktiv mit Wasser bodendeckend zugeben. Sonst wie Güllegrube.

Treibkanal:

Dosierung siehe oben. 1/3 des Quarzmehles pro Woche am Anfang des Treibkanals mit Wasser versetzt einbringen. 2/3 der Menge wöchentlich - ausgebracht z.B. mit der Gießkanne oder einer Spritze gleichmäßig über den Kanal. Wichtig ist das Quarzmehl mit viel Wasser in den flüssigen Teil der Gülle einzubringen.

Festmist:

Je m³ Festmist 20 g Pulver über Gießwasser einbringen. Wöchentlich wiederholen.

 
Startseite | Kontakt | Impressum • © 2004 - 2013 HHK Hanse Handelskontor Stralsund GmbH + i.based: Systemhaus GmbH & Co. KG

Bitte beachten Sie: Unsere Nahrungsergänzungsprodukte ersetzen keine gesunde Ernährung und keine gesunde Lebensweise.
Bio-Kräuterbeer® ist ein BIO-Produkt nach EG-Öko-Verordnung. DE-ÖKO-034 - EU/Nicht-EU-Landwirtschaft - Kontrollnummer: D-MV-034-8584-B